Einstellungstest Einzelhandelskaufmann

Einstellungstest Einzelhandelskaufmann

 

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht: Auch ein Einzelhandelskaufmann benötigt sehr gute Kenntnisse in Deutsch, Englisch und Mathematik. Sicherlich werden die Kassenbons von einer elektronischen Kasse errechnet, doch sollte man in der Lage sein, diese Rechnung nachzuvollziehen und Wechselgeld im Kopf in aller Kürze zu prüfen, damit man hinterher keinen Fehlbetrag in der Abrechnung vorfindet.

 

 

  • Tipp: Mit den Übungen zur Mathematik im Ratgeber Tipps zur Ausbildung kann man zwischen durch immer wieder die Fähigkeiten im Kopfrechnen üben. Die kostenlosen Aufgaben stehen zu jeder Zeit bereit.

 

Der Einzelhandel bezieht sich nicht nur auf Supermarktketten. Oftmals arbeitet ein Einzelhandelskaufmann in einem Ladenlokal und muss Storni und Rabatte ausrechnen. Sicherlich kann man hier einen Taschenrechner zurate ziehen, doch man sollte auch in der Lage sein, im Kopf eine grobe Schätzung des Rabattbetrags durchzuführen.

 

  • Hinweise: Die üblichen Steuersätze der Mehrwertsteuer sind 7 % und 19 %, Rabatte werden in der Regel mit 3 % berechnet. Wer diese Steuersätze kennt, kann hieraus Rechenaufgaben konstruieren und so den Umgang mit den wichtigsten Prozentwerten im Einzelhandel üben.

 

 

Neben der Mathematik ist auch das Beherrschen von Deutsch und Englisch wichtig. Viele Produzenten, mit denen man als Einzelhandelskaufmann kommuniziert, sitzen im Ausland, daher ist Englisch für die mündliche und schriftliche Kommunikation wichtig. Doch auch die deutsche Rechtschreibung ist von erheblicher Bedeutung. Wird eine Ware auf einem Preisschild falsch geschrieben, so fällt dies nicht auf den Mitarbeiter, sondern das Geschäft als Ganzes zurück.

 

  • Tipp: Wer sich auf Diktate vorbereiten will, kann dies mit vielen kostenlosen Übungen zur Rechtschreibung tun. Darüber hinaus ist das Lesen von Fachtexten eine gute Unterstützung: Je mehr man liest, umso sicherer werden Rechtschreibung, Grammatik und Sprachgefühl.

 

Der Einstellungstest Einzelhandelskaufmann beinhaltet sicherlich auch Fachkunde. Hier wird, vor allem bei Fachgeschäften, oft ein Wissenstest zu den Produkten verlangt. Wer beispielsweise in einem Elektronikgeschäft arbeiten will, sollte Sicherungen, Batterien und die verschiedenen Kabel erkennen und zuordnen können. Für Lebensmittelmärkte ist es oft üblich, dass Probierplatten angerichtet werden müssen.