Einstellungstest Einzelhandel

Einstellungstest Einzelhandel

 

Das oberste Gebot im Einzelhandel ist die Kundenfreundlichkeit. Da der Einzelhandel davon lebt, dass er zufriedene, immer wiederkehrende Kunden besitzt, wird der Einstellungstest Einzelhandel genau diese Kundenfreundlichkeit zum Hauptzentrum haben. Sicherlich sind auch andere Kompetenzen für diesen Beruf wichtig, doch in keinem anderen Berufszweig wird Service so groß geschrieben wie hier.

 

 

  • Hinweis: Das alte Sprichwort: "Der Kunde ist König" zählt im Einzelhandel genauso, wie in vielen anderen Dienstleistungsberufen.

 

Sicherlich werden auch andere Kompetenzen verlangt, doch ein Mitarbeiter im Einzelhandel muss in der Lage sein, jede Frage zu beantworten und sei sie auch noch so unsinnig. Eine Frage nach Reis im Kochbeutel sollte höflich beantwortet werden können, selbst wenn der Kunde direkt vor dem Regal steht. Um bei den Bewerbern die Personen mit dem größten Potential an Servicequalität herauszufiltern, wird in einem Aufnahmetest genau diese Fähigkeit geprüft.

 

  • Tipp: Kundenfreundlichkeit kann man nicht heucheln. Die Aufgaben und Fragen sind so gestellt, dass man eine reale Situation simuliert und dabei auch Schwachstellen im Umgang mit Stresssituationen zutage treten.

 

 

Vor allem sind in diesem Zusammenhang Gruppenarbeiten und Rollenspiele sehr beliebt. Es geht bei einem Einstellungstest zum Thema Kundenservice nicht um das theoretische Wissen, sondern um das Verhalten des Bewerbers unter extremen Stresssituationen in der Praxis. Zu den Eigenschaften eines Mitarbeiters im Einzelhandel gehört, dass er stressresistent ist, immer im Sinne des Kunden handeln und sich selbst zurücknehmen kann.

 

  • Tipp: Diese Verkaufsgespräche kann man in der Familie üben: Die Mutter wird sicherlich in der Lage sein, eine sehr hartnäckige, vielleicht auch schlecht gelaunte Kundin zu spielen, die dem Verkäufer „das Leben schwer macht“.

 

Neben dieser Aufgabe werden im Einstellungstest Einzelhandel auch Intelligenztests durchgeführt. Hier geht es sicherlich nicht darum, den Bewerber mit dem höchsten IQ herauszufiltern. Vielmehr beinhaltet dieser Einstellungstest das Wissensgebiet des logischen Denkens und der räumlichen Vorstellung. Diese Tests sollen einen ersten Anhaltspunkt geben, ob ein Bewerber in der Lage ist, eine Ladenfläche nach logischen und räumlich-sinnvollen Gesichtspunkten zu strukturieren und einzurichten.